31. September 2019. Inspiriert.

Am Wochenende war es soweit. Unsere fünfte Spendenwanderung. Und die größte bisher. Biggi und Wolfgang haben sie organisiert. 42 Kilometer von Gießen über Wetzlar und Braunfels nach Weilburg. 44 Teilnehmer!

Schon im Bus morgens waren wir nicht allein. Immer mehr Wanderer stiegen zu. Wir haben so viele Freunde wieder gesehen und neue Menschen kennengelernt. Wir wurden wunderbar und liebevoll mit Essen versorgt. Wir haben bei 35 Grad in der Sonne gebrutzelt und sind trotzdem weitergelaufen. Wir haben ganz viel Hessen gesehen und sind ganz schön hoch und runter gekraxelt …

Es ist toll zu sehen, was man gemeinsam bewegen kann.
Spirituell. Inspirativ. Monetär.
Es gab wirklich Läufer, die mit diesem Tag und ihrer Wanderung mehrere Tausend Euro für die Friedreich Ataxie Forschung einlaufen konnten.

Spaß an dem gemeinsamen Tag hatten hoffentlich alle.

Jetzt überlegen unsere Berliner Freunde, ob nicht auch die Hauptstadt einmal Bühne und Austragungsort einer neuerlichen Spendenwanderung werden könnte. Natürlich neben Hamburg und Gießen. Und Münster ist auch immer wieder im Gespräch.

Vielleicht werden wir zum Dank für unsere Mühen irgendwann ein echt sportlicher Freundeskreis sein. Dem Effekt gleich mehrerer langer Wanderungen pro Jahr kann sich wahrscheinlich kein Körper entziehen. Vielleicht werden wir aber auch eines Tages erleben, wie die von uns unterstützte Forschung wirksame Medikamente hervorbringt, die ersten Medikamente gegen Friedreich Ataxie.

Wenn ich daran denke kann ich die nächste Wanderung kaum erwarten.

Vielen Dank nochmal an die tollen Organisatoren, die diese Wanderung möglich gemacht haben!!!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 + 15 =