Hang loose

Ich möchte so gerne eine richtige Hausfrau zu Hause haben. Ich bin nämlich nicht so gut in sowas. Ich wasche alle Wäsche zusammen bei 30 Grad. Ich lebe im Bügel-Zölibat. Ich hasse es Gerichte mehr als dreimal zu kochen. Wenn ich es kann ist es langweilig. Ich verabscheue Dinge wie verschönern oder schmücken. Basteln ist mir ein Greul. Und wenn irgendetwas bei mir gut wächst, dann ist es der Schimmel in vergessenen Reis- Nudel- oder Gulaschtöpfen.

Doch anstatt ständig meine Wunden zu lecken und mich darüber aufzuregen, wie wenig mir einer Abgeht, wenn ich die Dinge gut und richtig mache, habe ich mich nun entschieden meine Visionen für ein entspanntes Hausfrauendasein in einem Buch zu veröffentlichen. Einem Ratgeber für schlechte Hausfrauen eben.

Getreu meinem Mantra: Housework less. Hang loose.

Es gibt auch schon einen Titel:

The sloppy housewives guide

Bei dem Untertitel bin ich mir allerdings noch unsicher:

  • Durch konsequente Vermeidung von Hausarbeit zu mehr Gelassenheit und innerer Ruhe
  • Wie ich zur Schlampe wurde und die Liebe meiner Familie zurückgewann
  • 100 Tricks den Haushalt in Schuss zu halten ohne sich die Hände schmutzig zu machen
  • Ergebnis durch andere im häuslichen Umfeld
  • Motivationstechniken für Mitbewohner
  • Außen hui und innen pfui für die pragmatische Hausfrau
  • Zur perfekten Balance zwischen Lieblingsschwiegertochter und Yummy Mummy

ODER

  • Der Wert eines sauberen Zuhauses im kosmischen Ganzen

Falls Ihr eine Idee für den Untertitel habt, schickt sie mir bitte schnell. Ich habe nur noch 400 leere Seiten vor mir..

1 Antwort
  1. da Gretel
    da Gretel says:

    endlich! Warum ist niemand vorher darauf gekommen…Der Buchtitel ist ein Traum!!
    Du solltest Dich unbedingt mit Herrn Kuhlmann kurzschließen, der kurz davor ist das Konzept de“s Mentalen Igels“ (bereits ein geschützter Name und Therapiekonzept) in die Welt zu tragen. Liegen lernen heißt eben siegen lernen (das kommt leider nicht von mir) und dementsprechend möchte ich als Untertitel noch anregen:
    „wegschauen und verdrängen – erfolgreiche Wege um sinnlose Hausarbeit entspannt auszusitzen“

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × eins =