An alle da draußen, die auch ein Lebensmotto brauchen …

Seltene Erkrankungen, Friedreich Ataxie, Sprüche und Weisheiten

Mein neues Leben ist ein Achtsamkeits-Seminar. Jeden Tag muss ich mich daran erinnern, dass nicht alles gut wird, aber vieles gut ist. Ich muss die Sonne spüren oder rennen oder auf mich aufpassen oder mich fragen, was gerade nicht in Ordnung ist und ob ich es besser machen oder ändern kann. Warum will ich heute meinen Mann oder meine Kinder auf den Mond schießen? Was macht mich traurig und warum steckt da dieser kollossale Kloß in meinem Hals? Der soll da weg!

In den ersten Wochen nach der Diagnose meiner Kinder bin ich durch Foren von Betroffenen geirrt. Ich habe Mottos gelesen, Weisheiten und Motivations-Sprüche und ich habe verstanden, dass sie wichtig sind, für diese Menschen.

Ich hatte nie ein Lebensmotto. Ich brauchte keins. Ich habe Menschen mit Lebensmottos belächelt – ein wenig zumindest.

Heute lese ich diese Sprüche und sie dringen zu mir. Sie nehmen mich an die Hand oder in den Arm und trösten mich. Sie lenken meinen Blick auf das Wesentliche.

Das ständige Aufräumen in meinem Kopf strengt mich an. Ich war noch nie so ordentlich und sortiert aber auch noch nie so unendlich müde. Schlechte Gedanken schmeiße ich aus dem Haus oder in den Keller. Manchmal kommen sie wieder rauf gekrochen, aber meistens bleiben sie fort. Gute Gedanken dürfen bleiben. Ich stelle sie aus in Regalen und schaue sie mir immer wieder an. Ich streife durchs Haus und sehe in die Gesichter meiner Freunde und meiner Familie. Sie lächeln mir entgegen. Auch eine alte Karte ist darunter. Meine Schwiegermutter hat sie vor vielen Jahren von ihrer Mutter bekommen und mir zum Geburtstag geschenkt.

Vor einem Jahr hätte ich diese Karte gelesen, aber nicht verstanden. Oder ich hätte sie verstanden und nicht gefühlt. Oder ich hätte mich nicht so verstanden gefühlt.

Deshalb geht das hier an alle Menschen da draußen, die auch ein Lebensmottos brauchen…

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × eins =