Schottland

Wir haben ein neues Land-Unserer-Träume. Es liegt auf dem nördlichen Drittel der größten europäischen Insel, sowie mehrerer Inselgruppen. Es besteht aus High- und Lowlands und jeder Menge Löcher, von denen Loch Ness das bekannteste, jedoch keinesfalls das schönste ist. Es zeichnet sich durch äußerst freundliche Menschen aus. Freundlichkeit suggerieren diese durch die meist lachenden Gesichter. Verstehen kann man sie eher selten, weil sie English mit einem schottischen Akzent sprechen. Wenn man allerdings etwas in die Sprache hineinwachsen möchte, bevor man das Land bereist, sollte man unbedingt den Film Brave im Original anschauen oder so viele Dragons-Folgen, wie man bis Reisebeginn schafft.

Ein weiterer Tipp ist es dieses Land nur mit sehr guten Freunden zu bereisen. Die Netzabdeckung ist schlecht. Ergo kommt der zwischenmenschlichen Kommunikation eine gesteigerte Bedeutung zu. Auf den Punkt gebracht: Es hilft, wenn man mit seinen Freunden reden kann und möchte! Ganz prima läuft es, wenn diese auch noch trinkfest sind. Das schmälert das schlechte Gewissen, wenn man nach einigen Tagen die Lodge räumen muss und sich verdächtig viele Wein-, Cider-, und Whiskyflaschen angesammelt haben. Man hat das ja schließlich nicht alles alleine getrunken.

Weitere Highlights, die für uns diese Reise unvergesslich machen werden: Regen und noch mehr Regen in Edinburgh. Upgrade auf den 9-Sitzer-Mercedes-Sprinter. Inverness – leider viel zu kurz. Pub-Quiz-Abend und Hostel-Atmosphäre in Fort Augustus. Mit dem Speed-Boot Nessi verfolgen. Wo bitte steht der Sessellift, der uns zum Ben Nevis raufbringt? Dann eben zu den Wasserfällen. Loch-Blick und viele leere Flaschen in Argyll. UNFASSBAR schöne Natur. Durch Glencoe – oder das schönste Tal der Welt – mit offenen Wagen-Türen und fliegendem Haar. Ein paar Burgen. Ein klitzekleines bisschen Kultur. Eine historische Eisenbahn. Und immer wieder Trump – diesmal beim G7 Gipfel. Whisky. Haggis, Steak Pie und Pub-Kultur. Einen geschichtlichen und einen filmenden Heini. Sonne und noch mehr Sonne in Edinburgh. Einen denkwürdigen letzten Abend, der, wie die gesamte einwöchige Reise, viel zu kurz war….

Es war so schön mit Euch! Wo fahren wir als nächstes hin?

1 Antwort

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 + achtzehn =